11. Round Table Entwicklungspolitik Land Brandenburg

Am 8. Dezember 2021 hat das elfte Treffen des Gremiums als Online-Premiere stattgefunden. Coronabedingt war seit dem 10. Treffen im April 2019 der übliche Jahresturnus verschoben worden. Staatssekretär Ubbelohde vom Ministerium der Finanzen und für Europa des Landes Brandenburg begrüßte die ca. 40 Teilnehmenden. Er würdigte die inzwischen mehr als zehnjährige Tätigkeit des Round Table und äußerte sich zuversichtlich, dass die hier versammelten Kompetenzen bei der bereits begonnenen Fortschreibung der Entwicklungspolitischen Leitlinien der Landesregierung konstruktiv einbezogen werden. Als eines der Ergebnisse der Diskussion dazu erhielt die Steuerungsgruppe des RTEP den Auftrag, diese Beteiligung mit zu organisieren.

Relevante Landesministerien berichteten dem Round Table über ihre Beiträge zur Umsetzung der aktuellen Leitlinien. Mehrere NGO und z.B. die IHK Potsdam stellten Erfolge und Probleme ihrer Arbeit dar.

Eine Dokumentation des 11. RTEP, die zudem einige Highlights des entwicklungspolitischen Geschehens in Brandenburg enthält, wird VENROB voraussichtlich Ende Februar veröffentlichen.

Zu den Ergebnissen des 11. Round Table Entwicklungspolitik Land Brandenburg haben sich bei der 21. (öffentlichen) Sitzung des Ausschusses für Europaangelegenheiten und Entwicklungspolitik am 13.01.2022 die Abgeordneten von Uwe Prüfer, Moderator des RTEP, informieren lassen.

Brandenburger Online Dialog „Mit Afrika lernen”

Der 1. Brandenburger Online Dialog der Stiftung Entwicklung und Frieden „Mit Afrika lernen” hat sich am 21.  April 2021 mit „Antworten auf COVID-19: Erste Bilanz und Lehren” befaßt. Unter den Teilnehmenden waren mehrere Stakeholder des Round Table Entwicklungspolitik Brandenburg.

Eine Bericht sowie Video-Zitate der beiden Referent*innen finden Sie bei
https://www.sef-bonn.org/veranstaltungen/weitere-veranstaltungen/brandenburger-online-dialog-2021/

Dokumentation der New Alliances Convention

Das gemeinsame Projekt von Cagintua und VENROB vom 11.-16. September 2017 bildete eine Premiere für beide Vereine, die an entwicklungspolitischen und migrationspolitischen Aspekten von nachhaltiger Entwicklung in Brandenburg arbeiten. Im Zentrum der Convention 2017 mit KollegInnen aus Ghana, Kamerun und Nigeria stand das Thema Migration. Westafrika ist eine der Herkunftsregionen von Migration und Flucht – Brandenburg letztlich eine der Regionen, in einige dieser Menschen neu ankommen. An der Fortsetzung der Vernetzung wird mit den Partnern gearbeitet. Zum Jahresende wird eine Dokumentation verfügbar sein unter www.newalliances.net